Sorry your browser doesn't support this feature!

Contact Us

Your enquiry

Send your Message

UNSERE HOLLÄNDISCHE

Tradition

Mehr erfahren

Die Geschichte

hinter dem Käse

Unsere Unternehmensgeschichte begann vor vielen Jahren in Holland. 1898 schlossen sich sechs friesische Molkereien zu einer Genossenschaft zusammen und nannten sich „Friesische Exportgemeinschaft für Milcherzeugnisse“. Zunächst exportierten sie Butter, gefolgt von einer Auswahl qualitativ hochwertiger Käse, die schon bald auf große Nachfrage stießen. Die Genossenschaft wuchs jedes Jahr weiter und ist heute der größte Käseproduzent in Holland sowie ein weltweiter Marktführer mit einem breiten Angebot an hochwertigem Käse.

Ein globales Unternehmen

in Bauernhand

Frico ist eine Marke von Royal FrieslandCampina. Obwohl es sich dabei um ein weltweit beliebtes, multinationales Unternehmen mit einem breiten Angebotsspektrum handelt, steht hinter dem Unternehmen Royal FrieslandCampina eine Genossenschaft von Milchbauern. Ihnen gehört das Unternehmen und von ihnen stammt die frische Milch, die die Grundlage unserer hochwertigen Produkte bildet.

BESONDERE MOMENTE

in der Geschichte von Frico

Frico kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, seit der erste Frico Käse im Jahr 1898 das Licht der Welt erblickte. Eine Geschichte voller Genuss und erinnerungswürdigen Momenten, die Frico zu dem gemacht haben, was es heute ist: der größte Käseproduzent Hollands, der Käse nach all den Jahren immmer noch mit der gleichen Liebe und Leidenschaft herstellt!

Unsere Tradition ist so reichhaltig wie unser Käse! Mehr erfahren!

  • 1898

    Wie alles begann

    Im Jahr 1898 schlossen sich sechs Molkereien zu einer Genossenschaft zusammen und gründeten die Friesische Exportgemeinschaft für Milcherzeugnisse. Unter dem Markennamen „Wheelbarrow“ (zu Deutsch: Schubkarre) setzen sie zunächst auf den Export von Butter. Bereits 1908 begann die Gemeinschaft zusätzlich mit der Produktion von Chesire und Cheddar Käse, gefolgt von Gouda und Edam. Eine neue Ära der Käseherstellung war angebrochen!

  • 1930

    Die Markenumstellung

    Die 1930er Jahre waren für alle Menschen auf der ganzen Welt eine schwierige Zeit. Die Wirtschaftsdepression inspirierte die Genossenschaft dazu, sich umzubenennen und neu am Markt zu zu positionieren. Durch die Kombination der beiden ersten Silben von „Friesisch“ und „Cooperative“ (zu Deutsch: Genosschenschaft) entstand der Markenname Frico, der auf dem internationalen Markt schon bald zu einem großen Erfolg werden sollte. Im Jahr 1936 wurde Frico bereits von 160 Handelspartnern in 62 Ländern vertrieben.

  • 1931

    Erfolg in Japan

    Ab 1931 wurde Frico auch nach Japan exportiert. Das Markenlogo mit der Maus entwickelte sich dort schnell zu einem beliebten Warenzeichen. Die historische Verbindung zu Holland hatte schließlich die Gründung eines holländischen Themenparks unter dem Namen „House Ten Bosch“ zur Folge. Hier konnte man Windmühlen sowie eine friesische Käsefarm besuchen. Der Käseladen des Freizeitparks sorgte für so viel Aufsehen, dass er bald zu einem erfolgreichen Verkaufspunkt für Frico in Japan wurde!

  • 1940

    Der 40. Geburtstag

    Im Jahr 1940 feierte Frico sein 40-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum wurde vom Ausbruch eines weiteren Weltkriegs überschattet. Das Vertrauen der Kunden in die gute Qualität der Produkte ließ Frico die Krisenjahre des zweiten Weltkriegs überstehen. Nach Kriegsende expandierte Frico weiter und fand neue Märkte.

  • 1947

    Tulpen und Käse

    Ab 1947 wurde Frico, neben anderen typisch holländischen Gütern wie Tulpen und Hering, auch nach Kanada exportiert. In den 1950er Jahren bescherten holländische Immigranten in Kanada mit ihrem unstillbaren Hunger auf den Käse ihres Heimatlandes Frico einen wahren Exportboom.

  • 1955

    Ikonischer Kalender

    Dieser Kalender zeigte ein ikonisches holländisches Bauernmädchen in traditioneller Tracht mit einer Schubkarre voller Frico Produkten wie Butter, Käse und Milchpulver.

  • 1960

    Technischer Fortschritt

    In den 1960er Jahren führten der technische Fortschritt und erhöhte Konsumausgaben zu steigenden Absatzzahlen. Milchfuhrwerke wurden durch Lastwagen ersetzt, Ländereien vergrößert und die Zahl der Supermärkte wuchs. In den 1970er Jahren wurde eine neue Verkaufsstrategie eingeführt – frisch vom Laib an der Käsetheke. Ab den 1960er Jahren wird der Markenname Frico immer wichtiger, das Original-Logo mit der Schubkarre verschwindet langsam.

  • 1965

    Produkte der Marke Frico

    Als Antwort auf die sich wandelnden Einkaufsbedürfnisse wurde im März 1964 die Frico Produktentwicklungsabteilung gegründet. Frico wurde nun zu der Marke für traditionelle Käseerzeugnisse sowie für neue Markenprodukte wie Fricoletta, Fricosana und Fricodor. Zu dieser Zeit wurde auch das Logo mit der Maus eingeführt, das die Bekanntheit und Beliebtheit von Frico auf der ganzen Welt weiter steigerte.

  • 1980er – 1990er

    Die Kuh symbolisiert die Herkunft

    In den 1980er Jahren sorgte eine Reihe von Fusionen für eine Absatzsteigerung von Frico Produkten. Das daraus folgende Wachstum führte dazu, dass die Marke 1991 neu positioniert werden musste. Eine Kuh und das Wort „Holland“ wurden dem Logo hinzugefügt, um auf die Herkunft der Produkte, ebenso wie auf ihre traditionelle Herstellung, herausragende Qualität und breite Viefalt zu verweisen.

  • 1996

    Großer Erfolg in Russland

    Zu Beginn der 1990er Jahre trat Frico in den herausfordernden russischen Markt ein. Zunächst konnte Frico Käse nur auf traditionellen Märkten verkauft werden, auf denen Einheimische überwiegend ihre Lebensmitteleinkäufe erledigten. Erst als ab 1996 die ersten Supermärkte eröffneten, konnten Frico Produkte in größerem Umfang angeboten werden. Der Umsatz stieg rasant an, da nun mehr Menschen die Chance erhielten, ihren geliebten Frico Käse zu kaufen.

  • 1998

    Käse für den Mittleren Osten

    In den 1970er und 1980er Jahren war Frico in Ägypten, Jordanien und im Iran überaus beliebt. Ab 1998 wurde Frico Käse in der gesamten Region verkauft, wozu spezielle Werbe- und Informationsmaterialien entwickelt wurden. In den folgenden Jahren wurden der Markenauftritt und die Marktpositionierung von Frico weiter verfeinert.

  • 2000

    Im neuen Jahrtausend wurden Verkaufsbüros in Deutschland, Frankreich und Spanien gegründet. Außerdem wurde für diese Märkte ein neues Logo, eine neue Kommunikationsstrategie und eine neue Produktpalette entwickelt.

  • 2004

    Preisgekrönter Käse

    Für seinen großartigen Geschmack und die exzellente Qualität wurde Frico häufig mit Preisen ausgezeichnet. Im Jahr 2004 erhielt der „Old Dutch Master“ beim World Champion Cheese Contest in Wisconsin (USA) die Goldmedaille.

  • HEUTE

    Frico ist eine internationale Marke, die es in mehr als 90 Ländern auf der ganzen Welt zu kaufen gibt. Frico ist seinen Wurzeln treu geblieben und bietet eine große Auswahl hochwertiger Käsespezialitäten an. Im Jahr 2017 wurde der Markenauftritt von Frico erneuert und modernisiert, um die einzigartigen Werte und die herausragende Qualität der Käsesorten widerzuspiegeln.